Gibt es in diesen Tagen nichts Wichtigeres als Kunst?

Kunst - als kreatives, kulturelles Schaffen definiert - überwindet Sprache, Raum und Zeit. Sie verbindet die Menschheit durch alle Schichten, Religionen und Ethnien. Sich auf diese Weise auszudrücken, Gedanken und Gefühle zu vermitteln, gehört zum überlieferten Bild der Menschheit von Anfang an. So, wie es immer auch Kriege, Elend und Gewalt im Allgemeinen gab. Die Kunst verschafft uns eine Atempause von all dem, was uns an Unfassbarem menschlichen Handelns umgibt. Reflektion, politische Auseinandersetzung, Denkanstoß oder / und Unterhaltung - all das verbinden wir damit - in einem friedlichen Sinne. Kunst kommt aus der Seele des Schaffenden und trifft im besten Fall auch die der Rezipienten. Sie gibt nachfolgenden Generationen Zeugnis über unsere Kulturgeschichte. Ohne Worte.

Wollen wir wirklich darauf verzichten?